ESCORTS

Montag, September 30, 2013

Feucht




Schön zu sehen, wer alles auf diesem Blog mitliest. Und verständlich ist es auch. Gibt es eigentlich auch ein "Nass"? Gleich mal googeln.



Der Klassiker


 Der Klassiker zum immer wieder anschauen. Danke an Sarah für den Tipp!








Sonntag, September 29, 2013

Recycling




Sexuelle Hilfmittel werden von 80% meiner Kundschaft benutzt. Seien es Hefte, Filme, aufblasbare Puppen, Potenzmittel, Dildos und Vibratoren in jeglicher Form und Größe.
Mit der Zeit wird es langweilig. Manchmal will ich unterhalten werden. Etwas neues hören.
Aber was erwarte ich eigentlich? Den Aha-Effekt.

Der Kunde holt sich einen runter. Ich höre ein dreimaliges Stöhnen und dann ein leiser Aufschrei und Stille. Es folgt eine mehrmalige Wiederholung. Aber etwas ist anders, im Hintergrund höre ich eine Art "schaben". das Geräusch kommt mir bekannt und gleichzeitig fremd vor. Aus einem dreimaligen Stöhnen wird ein zweimaliges, die Abstände der Pausen werden kürzer, die Pausen selbst länger. Und die Aufschreie lauter und heftiger. Er hat Schmerzen, das kann man eindeutig hören. Aber es scheint ihm zu gefallen.

Meine Neugierde ist geweckt, ich merke sofort dass etwas Neues in der Luft liegt. Und wenn ich neugierig bin, stelle ich Fragen. Aber ich bin auch höflich und warte bis seine "Pippistange", so nennt er sein Teil, zum Abschuss gekommen ist. Jetzt hoffen, dass er nicht sofort auflegt.


Ich: „Hey, ehe du auflegst, warte einen Moment! Ich hätte da noch eine Frage!“

Kunde: „Ja?"

Ich: „Diese Geräusch im Hintergrund, was ist das?“

Kunde: „Styropor.“

Ich: „Styropor? Und was tust du mit Styropor?"

Kunde: „Ich masturbiere damit.“

Das war mir jetzt klar. Ich will eine ausführliche Beschreibung.

Ich: „Du reibst deine Pippistange daran, oder wie?“

Kunde: „Ich habe ein paar Teile zusammengeklebt damit es eine Art Öffnung ergibt und reibe damit mein Pippistange.“

Ich: „ Und warum immer wieder diese Pausen? Hast du Schmerzen dabei? Ist es unangenehm?“.

Kunde: „Es wird verdammt heiss. Aber das gibt mir den Kick. Die Hitze schiesst mit einem Schlag von der Pippistange aus durch den ganzen Körper und ich finde das extrem geil.“

Oh, heiss also. Er wird wohl jetzt eine verbrannte Pippistange haben. Und ich habe natürlich sofort im Keller nachgeschaut ob ich in einer Ecke noch ein Stück Styropor rumliegen habe. Reibe vorsichtig mit den Fingern daran. Nach mehrmaliger Reibung verbrenne ich mir fast die Finger. Und grinse. Verrückter Kerl!